China Mobile läßt 7layer‘s Interlab Test Solution Device/UICC als erste Plattform für NB-IoT Konformitätsprüfungen zu

China Mobile läßt 7layer‘s Interlab Test Solution Device/UICC als erste Plattform für NB-IoT Konformitätsprüfungen zu

 

Seit Juni 2018 ist 7layers mit der „Interlab Testsolution Device/UICC“ als technisch zertifizierter Partner für NB-IoT SIM/SAT Konformitäts-Testlösungen bei China Mobile, einem der größten und rasant wachsenden LTE-Netzbetreiber Asiens, gelistet.

Damit ist die Interlab Test Solution Device/UICC (TP115) die erste, von China Mobile zugelassene Referenzplattform für NB-IoT USIM Prüfungen.

Insgesamt 6 Monate haben China Mobile- und Interlab-Experten vor der Zulassung Validierungen am Interlab Testsystem vorgenommen. „Wir freuen uns natürlich sehr über die Zulassung und dass wir durch die Validierungen China Mobile dabei unterstützen konnten ein Certification Acceptance Program für NB IoT/USIM ins Leben zu rufen.“ so Interlab Produktmanager Magdy Ahmed.

Auch der Netzbetreiber China Telecom plant zukünftig für NB-IoT Prüfungen (USIM/USAT) auf die 7layers Testlösung zu setzen. Zusammen mit 7layers hat China Telecom im Juli 2018 die vollständige Evaluierung der Interlab Testsolution erfolgreich abgeschlossen.

Aber nicht nur große Mobilfunkanbieter wie China Mobile und China Telekom fordern die NB- IoT Konformitätsprüfung und -zertifizierung. Vor allem führende Interessengruppen wie GCF und PTCRB verpflichten chipset and module manufacturer Endgerätehersteller zu dieser Überprüfung der hersteller- und netzbetreiberunabhängigen Schnittstellenkonformität.

 

GCF/PTCRB entwickelt neues Work Item #301 für NB-IoT und CAT-M1

Seit 2 Jahren bietet 7layers mit „Interlab Testsolution Device/UICC“ eine einsatzbereite Testlösung für NB IoT und LTE CAT-M1 in Verbindung mit USIM/USAT Applikationen an. Die Testpakete beinhalten: Die USIM Interaktion in NB-IoT Netzwerken gemäß 3GPP TS 31.121 sowie die USAT Interaktion in NB-IoT und LTE CAT-M1 Netzwerken gemäß 3GPP TS 31.124. Damit deckt die 7layers Testlösung das GCF Working Item #266 (NB-IoT SIM/SAT) und #125-M/#137-M/#230-M (LTE CAT-M1 USIM/SAT) vollständig ab.

Neben diesen etablierten GCF/PTCRB Work Items für Konformitätsprüfungen und -zertifizierungen hat die GCF nun zwei neue Work Items #301-NB/#301-M für NB IoT und LTE CAT-M1 USIM/USAT vorgestellt, um die Rel’14 PSM und eDRX power consumption sicherzustellen. Als Mitglied der 3GPP Standarisierung, der GCF-Arbeitsgruppen und PTCRB hat 7layers die Einführung des neuen Work Items aktiv mitentwickelt.

Die standardisierten NB-IoT und LTE CAT-M1-Technologien ermöglichen eine verbesserte Reichweite in Gebäuden, die Einbindung einer hohen Geräteanzahl, eine geringe Verzögerungsempfindlichkeit, einen geringen Energieverbrauch sowie eine optimale Netzwerkarchitektur im Internet of Things.

 

 

 

.

 

 

 

Mobile World Congress 2018

Mobile World Congress 2018
Treffen Sie die Wireless-Experten von 7layers am Stand unserer Muttergesellschaft Bureau Veritas in Halle 7, Stand Nr. 7-E31.
Informieren Sie sich über die neueste Erweiterung unserer Services. Wir bieten Ihnen ein ständig wachsendes Portfolio für das IoT.

 

26. Februar – 1. März 2018Treffen Wie den Wireless Experten 7layers auf dem Mobile World Congress 2018
Fira Gran Via
Barcelona, ​​Spanien
Halle 7 / Stand 7-E31

 

7layers ist DER wireless Experte des Bureau Veritas Smartworld Segments

 

Als DER wireless Experte des Bureau Veritas Smartworld Segments, wird 7layers die neuesten Entwicklungen im Bereich der drahtlosen Technologie vorstellen, und Sie dabei unterstützen, intelligente, mobile Geräte und IoT-Dienste schnell und effizient auf den globalen Markt zu bringen.

7layers präsentiert die neuesten Wireless-Entwicklungen, die unser IoT Service Portfolio noch interessanter machen

 

Für weitere Informationen und um einen festen Termin mit einem unserer Experten zu vereinbaren, kontaktieren Sie bitte info@7layers.com

NB-IoT Test Bench von 7layers

NB-IoT Test Bench von 7layers

7layers stellt einen neuen NB-IoT USIM Prüfstand gemäß GCF WI # 266 vor

Im Rahmen der Release 13 von 3GPP wurde eine unabhängige, neue Funkschnittstelle, das Narrowband-Internet der Dinge (NB-IoT), auch LTE Cat NB1 genannt, spezifiziert. NB-IoT ist für die M2M Kommunikation optimiert und arbeitet im lizenzierten Spektrum. Aufgrund seines geringen Stromverbrauchs und seiner schmalbandigen Weitbereichs-Funkeigenschaften ermöglicht NB-IoT eine kostengünstige und sichere Verbindung von Geräten und Diensten der Internet of Things (IoT) -Anwendungen.

Aufgrund der sicherheits- und servicebezogenen Kernfunktionen einer UICC, die in mobile Endgeräte integriert ist, sind neue USIM- und USAT-Konformitätstests für NB-IoT-Terminals zur Prüfvorschrift 3GPP TS 31.121 Rel-13 und TS 31.124 Rel-13 hinzugekommen. Basierend auf diesem neuen Standard können Mobilfunkbetreiber die Authentifizierung der Terminals sicherstellen, die auf ihre Netzwerke und Dienste zugreifen. UICC-Karten können auch zusätzliche Sicherheitsfunktionen und Toolkits unterstützen, die von IoT-Dienstanbietern genutzt werden können, um die Sicherheit und die Dienste ihrer IoT-Lösungen zu verbessern.
Um das wachsende Marktanforderungsniveau für Sicherheit, Energieeffizienz und Wide Area Technologie abzudecken, hat das Global Certification Forum (GCF) ein neues Workitem vorgestellt – WI # 266. Es dient der Qualifizierung von NB-IoT-Terminals in Verbindung mit ihren USIM- und USAT-Funktionen.

7layers hat in einer gemeinsamen Kooperation mit einem der führenden Chipsatzhersteller Asiens einen neuen Prüfstand für NB-IoT USIM entwickelt, um die Übereinstimmung mit den 3GPP-Standards von IoT- bzw. M2M-Geräten mit NB-IoT-Modulen zu gewährleisten.

Dieser neue NB-IoT-Prüfstand von 7layers, der auf der InterLab Test Solution DEVICE/UICC in Verbindung mit dem R&S CMW500 Netzwerksimulator betrieben werden kann, ist ab sofort im Handel erhältlich.
Weitere Informationen über unsere langbewährte Interlab-Testlösung DEVICE/UICC und den neuen NB-IoT-Prüfstand finden Sie auf https://www.7layers.com/test-products/device-uiccoder kontaktieren Sie info@7layers.com.

GCF Zertifizierung für NB-IoT und LTE Cat.M

GCF-Zertifizierungen für NB-IoT und LTE Cat.M Produkte

Nach den jüngsten Entscheidungen der GCF CAG49. und der GCF SG#70 ist die Zertifizierung der ersten NB-IoT- und LTE Cat.M-Produkte jetzt möglich!

Derzeit ist die Zertifizierung noch in einem sehr frühen Stadium und GCF hat daher die entsprechenden Einstiegskriterien für NB-IoT und LTE Cat.M Zertifizierungen gesenkt. GCF Test- und >zertifizierungsservices von 7layersDie 80% Schwelle, die für den Validierungsfortschritt von „Konformitäts-Work-Items“ typisch ist, wurde auf 50% oder noch weniger gesenkt. Auf dieser Basis wurden bereits einige Work Items aktiviert und die entsprechenden Testergebnisse können jetzt als Konformitätsnachweis verwendet werden (siehe GCF-CC Version 3.65.2).

Im Moment ist die GCF-Zertifizierung noch schwach darin, qualifizierte Netze für die notwendigen Feldprüfungen bereitzustellen. Bisher ist nicht klar, wann entsprechende Netze referenziert und tatsächlich genutzt werden können. Fortschritte sind eventuell bei der nächsten GCF-FTAG-Sitzung zu erwarten, die Ende April 2017 in London stattfinden wird.

“7layers ist im Bereich NB-IoT und LTE Cat.M gut positioniert”, sagt Thomas Jaeger, Direktor Global Business Developments und Innovation bei 7layers. “Wir sind bereits an ersten Produktentwicklungen beteiligt und führen die entsprechenden Prüfungen in unseren Laboren durch.”

Es ist zu erwarten, dass leistungsstarke und kostengünstige NB IoT- und / oder LTE-M Geräte das Internet der Dinge (IoT) weiter vorantreiben werden. Diese Technologien eignen sich besonders zur Überwachung von Sensordaten z.B. in intelligenten Gebäuden, Produktionsstätten etc. Hersteller und IoT-Dienstleister, die Unterstützung bei der Entwicklung, Prüfung und Zertifizierung ihrer NB-IoT oder LTE Cat.M benötigen, können sich auf die außerordentliche Erfahrung von 7layers in Bezug auf zellulare Technologien und die entsprechenden Prüf- und Zertifizierungsabläufe verlassen. Dies ist besonders dann von Vorteil, wenn es um die Einführung neuer Technologien und Zertifizierungsverfahren in unsere Labore geht.