marktzugangsservice

Regulatorische Anforderungen an Funkprodukte innerhalb der EU:

Die RE-D

Die Richtlinie über die Vermarktung von Funkanlagen, die Radio Equipment Directive, kurz RE-D, ist der Nachfolger der R&TTE-Richtlinie.

Die RE-D ist seit dem 13. Juni 2016 anzuwenden. Während einer Übergangszeit (bis Ende 12. Juni 2017) ist es Herstellern oder Importeuren erlaubt, „Funkgeräte in Verkehr zu bringen“, die entweder den neuen RE-D-Regeln oder der R & TTE-Richtlinie entsprechen.

Nach EU-Vorschriften wird ein Produkt „in den Verkehr gebracht“, wenn ein Hersteller oder Importeur einem Händler oder Endverbraucher ein Angebot zur Übertragung des Eigentums von einem einzelnen Produkt (nicht einer Produktart!) zum ersten Mal macht. Geräte, die „in Verkehr gebracht“ wurden, aber noch nicht an den Endverbraucher verkauft wurden, können nach dieser Frist weiterhin verkauft werden, wenn sie mit den Rechtsvorschriften übereinstimmen, die zum Zeitpunkt in dem sie „in Verkehr gebracht wurden“ Gültigkeit hatten.

Die RE-D umfasst Produkte, die absichtlich Funkwellen aussenden oder empfangen.

Dies sind Produkte zur

  • Datenübertragung und Kommunikation mittels Funk (z. B. Rundfunksender, Funkempfänger, schnurlose Telefone, drahtlose Mikrofone, Kurzstreckengeräte)
  • Ortung (z. B. einer Position wie bei GPS-Empfängern, Radar, Bewegungsmeldern, RFID …)
  • Ladung von Batterien von Mobiltelefonen (um den Status der Interoperabilität zwischen Mobiltelefonen und Ladegeräten zu verbessern)

RE-D umfasst nicht

  • Funkanlagen, die ausschließlich für Tätigkeiten im Bereich der öffentlichen Sicherheit, Verteidigung, Staatssicherheit oder für das wirtschaftliche Wohlergehen des Staates verwendet werden
  • Amateurfunk Ausstattungen
  • Marineausstattung
  • Luftfahrtausstattung, Teile und Geräte (gemäß Artikel 3 der Verordnung EG 216/2008)
  • Kundenspezifische Kits, die ausschließlich für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten verwendet werden

Frequenzbereich von Geräten, die unter die RE-D fallen

bis zu 3000GHz, keine untere Grenze

Wesentliche Anforderungen der RE-D-Richtlinie

Funkgeräte, die unter die RE-D fallen, sollen

  • die Gesundheit und Sicherheit von Personen, von Haustieren sowie Eigentumsgegenständen nicht gefährden
  • die festgelegten Grenzen für elektromagnetische Verträglichkeit einhalten
  • das Funkspektrum effizient nutzen (Artikel 3 Absatz 2)
  • mit üblichen Ladegeräten zusammenarbeiten (Artikel 3 (3))
  • über Netzwerke mit anderen Funkgeräten zusammenarbeiten (Artikel 3 (3))
  • in der gesamten EU an Schnittstellen des geeigneten Typs angeschlossen werden können (Artikel 3 Absatz 3)
  • die Netzwerke, ihre Funktionsweisen und Ressourcen nicht schädigen (Artikel 3 Absatz 3)
  • Maßnahmen bereitstellen zum Schutz personenbezogener Daten und der Privatsphäre von Benutzern und Abonnenten
  • Funktionen unterstützen, die den Zugang zu Notdiensten sicherstellen
  • Funktionen unterstützen, die Benutzern mit Behinderung die Nutzung erleichtern
  • Funktionen unterstützen die sicherstellen, dass Software nur in solche Funkgeräte hochgeladen werden kann, bei denen die Kombination von Funkgerät und Software den gesetzlichen Regeln nachweislich entspricht

CE Kennzeichnung

Diese muss sichtbar, leserlich und unauslöschlich an der Funkausrüstung und / oder dem Typenschild (integrierter Bildschirm) und der Verpackung befestigt werden. Die Identifikationsnummer der benannten Stelle muss nur dann hinzugefügt werden, wenn die Konformitätsbewertung auf einem vollständigen Qualitätssicherungssystem basiert. Das Warnsymbol für Geräte der Klasse 2 (der Kreis mit dem Ausrufezeichen) wurde aus der Bedarfsliste entfernt.

Technische Dokumentation

Die technischen Unterlagen enthalten die technischen Daten, die der Hersteller verwendet, um sicherzustellen, dass das Funkgerät den grundlegenden Anforderungen entspricht. Sie müssen diese vor der Markteinführung vorlegen und in einer offiziellen EU-Sprache schreiben. Zusammen mit den Konformitätsbewertungsunterlagen müssen diese den Behörden für mindestens 10 Jahre nach Markteinführung zur Verfügung gestellt werden können.

Weitere Informationen zur RE-D finden Sie hier

7layers