uebergangsfrist-fuer-aktualisiertes-fcc-autorisierungsprogramm-seit-november-abgelaufen

Dezember 18th, 2018

Übergangsfrist für aktualisiertes FCC-Autorisierungsprogramm seit November abgelaufen

Ein Jahr lang befand sich das aktualisierte Autorisierungsprogramm für FCC-Zertifizierungen für Geräte mit Funktechnologien, die auf dem US-amerikanischen Markt zugelassen werden sollen, in der Übergangsfrist. Seit November 2018 gilt nun für neue Geräte und für Veränderungen, die nach dem 2.11. an Geräten vorgenommen worden sind, bei Selbstdeklaration das sDoc Verfahren.Das Zertifizierungsverfahren durch akkreditierte Testlabore, wie 7layers, bleibt unverändert. Da im Falle der Selbstdeklaration keine Zertifikate ausgestellt werden, ist die Beteiligung einer offiziellen Zertifizierungsstelle nicht erforderlich und die FCC-Selbstdekalration ein sehr bequemes Verfahren. Allerdings gilt beim sDoc Verfahren folgendes zu beachten:

  • SDoc ist nur für „Unintentional Radiator*“ möglich und dort längst nicht für alle Gerätetypen.
  • Ein lokaler Repräsentant in den USA is obligatorisch.
  • Die Geräte müssen die entsprechenden FCC Standards einhalten.
  • Es können unterschiedliche Unternehmens – oder Qualitätsrichtlinien zu unterschiedlichen Interpretationen der geltenden Vorschriften und Standards führen.
  • Die rechtliche Verantwortung für die Richtigkeit der Aussagen liegt beim Hersteller oder der Person die das Produkt auf den Markt bringt. Wenn Sie unsicher über die beste Vorgehensweise sind, sicherstellen möchten, dass ihre Aussagen im sDoc-Verfahren zutreffend sind oder Fragen zur FCC-Zertifizierung haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

 

*Geräte in denen hochfrequente Energie für die interne Nutzung erzeugt wird, wie z.B. Geräten mit Prozessoren.

7layers