mexico_hs_code_de

Juni 12th, 2019

Mexiko Zulassungen müssen mit HS-Code aktualisiert werden

Aus der Veröffentlichung im Amtsblatt der Föderation (DOF) durch das Wirtschaftsministerium (SE) am 23. Oktober 2018 und der entsprechenden Verlängerung des Abkommens vom 28. Februar 2019 geht hervor, dass die Regeln und allgemeinen Kriterien im Außenhandel geändert wurden.
Dies geschah aufgrund der Tatsache, dass die Einfuhr großer Mengen von Produkten festgestellt wurde, die mit einigen Ausnahmen (ohne Konformitätszertifikat des Official Mexican Standards) in das Land eingingen. Von dieser Veröffentlichung sind nur Produkte betroffen, die eine NOM-Sicherheitszertifizierung benötigen (SRD mit 125kHz-Technologie sind z.B. ausgenommen).

Ab dem 3. Juni 2019 müssen alle Zertifikate, die im Zoll vorgelegt werden, auch den mexikanischen HS-Code enthalten, der von dem Zollbeamten vergeben wird, der für die Abwicklung der Sednungsfreigabe zuständig ist. Zertifikate, die nicht über den HS-Code verfügen, können nicht für die Freigabe von Produkten verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: https://www.snice.gob.mx/cs/avi/snice/noms.cumplimiento.html

Sie können weiterhin, wie bisher, Muster für die Zertifizierung senden, als auch Ersatzteile importieren. Aber es ist wichtig, dass Ihr Zollagent Sie berät und bestätigt, ob Ihre Produkte und Ersatzteile einer offiziellen mexikanischen Norm entsprechen müssen.
Es ist notwendig, dass die zuvor zertifizierten Produkte den HS-Code deklarieren, den sie für die Einfuhr verwenden.
Dazu müssen alle Zertifikate von Produkten, die kommerzialisiert und in den mexikanischen Markt importiert werden, mit dem entsprechenden HS-Code aktualisiert werden.
Hersteller können den HS-Code für Mexiko auf der folgenden Seite überprüfen: http://www.economia-snci.gob.mx/

 

7layers