marktzugangsservice

Typzulassung in Japan

Type Approval für Funk- und Telekommunikationsgeräte ist Pflicht in  Japan.

Japanischen Standards für die Typzulassung unterscheiden sich von den Standards der EU und / oder der FCC. Abweichungen müssen deshalb bis ins Detail überprüft werden.

Prüfungen für Funkprodukte, die für den japanischen Markt bestimmt sind, können in allen anerkannten, akkreditierten Labors durchgeführt werden. Allerdings liegen viele der technischen Spezifikationen nur in Japanischer Sprache vor. Es ist daher sinnvoll, dass sich Hersteller und Händler von einem Partner beraten lassen, der Japanisch sicher beherrscht und sich mit den Gepflogenheiten auskennt.

Dies macht 7layers zu einem idealen Partner. Unabhängig davon, welche der 7layers Engineering- & Testzentren Sie wählen, die Experten aus unserem Japanischen Standort stehen Ihnen zur Verfügung, Sie bei allen Fragen rund um die Zulassung und Zertifizierung zu unterstützen.

Funk- und Wirtschaftsrecht in Japan

Mehr

Gemäß Japanischem Recht können Funk-und Telekommunikations-Geräte unter zwei verschiedene Gesetze fallen, dem „Radio-Gesetz“ (Radio Law) und/ oder dem „Wirtschaftsrecht“ (Business Law). Abhängig von den integrierten Technologien und der Art der Geräte, ist die Zertifizierung nach einer oder beiden Gesetze vorgeschrieben.

Besonders die Modulzertifizierung kann sich von der Nordamerikanischen- oder Europäischen unterscheiden. Es kann von Sachverhalten wie der Art des Gehäuses usw. abhängen, ob eine Modulzertifizierung überhaupt gestattet ist.

Es existieren mehrere Zertifizierungsstellen und es gibt eine Standardisierungsorganisation namens „Arib“.

Kennzeichnung für die Zertifizierung in Japan

Mehr

Kennzeichnung im Funkrecht

Kennzeichnung für Telekommunikations-Wirtschaftsrecht

7layers