marktzugangsservice

Regulatorische Anforderungen an Funkprodukte  innerhalb der EU

R&TTE Richtlinie

Die R&TTE-Richtlinie (1999/5/EG) ist das wichtigste Selbstdeklarationsverfahren innerhalb der Europäischen Union und der EFTA-Länder.

R&TTE steht für Radiocommunications and Telecommunications Terminal Equipment.

Die R&TTE wird angewandt auf Produkte mit Funkfrequenzspektrum (mobile Kommunikationsgeräte wie z.B. Mobilfunkgeräte, Auto-Türöffner, etc.) und alle Geräte, die ans öffentliche Telekommunikationsnetz angeschlossen sind (Telefone, Telefonanlagen, etc.). Hersteller oder Lieferanten, die solche Geräte auf dem Markt einführen, müssen die Befolgung der R&TTE Richtlinie mit der Bereitstellung folgender Unterlagen nachweisen,

  • Konstruktionsunterlagen
  • Konformitätserklärung
  • CE – Kennzeichnung

Grundlegende Anforderungen der R&TTE-Richtlinie sind

Art. 3.1a): Gesundheit und Sicherheit

Der Schutz der Gesundheit und die Sicherheit des Benutzers und anderer Personen, einschließlich der Ziele in Bezug auf Sicherheitsanforderungen, jedoch ohne Anwendung der Spannungsgrenze, sind in der momentan gültigen Richtlinie enthalten.

Art. 3.1b): Elektromagnetische Verträglichkeit

Die Schutzanforderungen in Bezug auf die elektromagnetische Verträglichkeit sind in der momentan gültigen EMV Richtlinie enthalten.

Art. 3.2: Effektive Nutzung des Funkspektrums

Weitere produktspezifische Standards, sind unter der EMV und Niederspannungsrichtlinie harmonisiert worden und müssen unter Umständen ebenfalls angewandt werden. Falls es nicht klar ist, welche Standards angewandt werden sollen oder es keine harmonisierten Normen für grundlegende Anforderungen gibt, dann muss eine anerkannte Stelle (Notified Body – NB) konsultiert werden, um Testanforderungen zu definieren (NB Zeichen hinter dem CE-Zeichen).

Jedes Funk/Telekom Produkt kann auch unter zusätzliche produktspezifische EU-Richtlinien fallen, z. B. die Automobil-EMV-Richtlinie (EMV-Vehicular 2004/104/EC) oder auch die Medizintechnik-Richtlinie (93/42/EEC).

CE Kennzeichen

R&TTE konformen Produkten kann eine CE-Kennzeichnung und eine Konformitätserklärung erteilt werden.

Frequenzverwaltung

Die Frequenzverwaltung liegt in der Verantwortung der nationalen Behörden für Frequenz-Management. Eine Harmonisierung der Frequenzen wird von CEPT / ECC in verschiedenen Arbeitsgruppen unter Beteiligung der nationalen Behörden vorangetrieben.

Für harmonisierte Anwendungen (Klasse 1), ist vor der Markteinführung die Einbeziehung der nationalen Behörden nicht erforderlich. Nicht harmonisierte Anwendungen (Klasse 2) erfordern eine „Anmeldung“ beim Frequenz-Management in jedem einzelnen EU / EFTA-Staat.

7layers